Schachbrettblume, Fritillaria

Schachbrettblume (Fritillaria meleagris)

Die Schachbrettblume ist im Nordwesten Europas beheimatet und wächst in großen Kolonien in feuchten Auen. Ihr Name bezieht sich auf die Musterung ihrer Blüten, welche an ein Schachbrett erinnert.
Sie wird schon im Mittelalter in künstlerischen Darstellungen gezeigt, hält aber erst im 16. Jahrhundert Einzug in die Gärten.
In Deutschland gibt es heute größere Vorkommen in Naturschutzgebieten an der Sinn, einem Nebenfluss der Saale, und in der Nähe von Ziesar/Brandenburg sowie an der unteren Elbe bei Hetlingen.
(Quelle: Ngoc Minh Ngo)

| Fenster schließen | www.blumen-mooren de |